Evangelische Kirchengemeinde Gedern
Pfarrer > Prädiknat/Lektor - in

Prädikant/Lektor - in

 

Was ist ein Prädikant / Prädikantin ?

 
     
Was ist ein Lektor / Lektorin ?  
     
Prädikantengesetz ekhn.de/recht/bd2/780.pdf
     
Prädikantenverordnung ekhn.de/recht/bd2/542.pdf
     
Lektorengesetz ekhn.de/recht/bd2/780.pdf
     
Lektorenverordnung ekhn.de/recht/bd2/781.pdf
     
Lektorin Frau Kaiser  
     
Lektorin Frau Störmer  
     
Prädikant Herr Stock  

 

nach oben

 

Was ist ein Prädikant / Prädikantin?

Prädikanten sind Gemeindeglieder, die von der Kirchenleitung bevollmächtigt sind, mit dem Pfarrer und in seiner Vertretung regelmäßig Gottesdienst zu halten. Der Prädikant ist zur
freien Wortverkündigung berechtigt.

 

Was ist ein Lektor / Lektorin?

Lektoren leiten selbständig Gottesdienste. Dabei verwenden sie Lesepredigten..

 

nach oben

Lektorin Frau Kaiser

Prädikantin Frau Kaiser, deren Ausbildung von unserem Herrn Pfarrer Johann begleitet wird.

Heute am 18.06.2006 war Ihr erster alleine geführter Gottesdienst in Gedern.

Mein Name ist Michaela Kaiser, bin 35 Jahre, lebe mit meinem Mann und unseren beiden Kindern in Eichelsachsen.

Seit September 2005 bin ich in meiner einjährigen Ausbildung zur Lektorin unserer Landes-kirche, die im Herbst 2006 mit Prüfungsgottesdiensten und einer Einführung als Lektorin zu Ende geht.

Inhalte des in monatlichen Treffen stattfindenden Unterrichts sind sozusagen Schwerpunkte eines theoretischen Fundaments, um danach eigenständig mit vorbereiteten Texten und Abläufen einen Gottesdienst zu halten.

Zum praktischen Teil meiner Ausbildung unterstützt mich Ihr Pfarrer Herr Johann als Mentor. Er steht mir mit Rat und Tat lobenswert(!) zur Seite und gibt mir Gelegenheit in seinen Gottes-diensten mitzuwirken, um praktische Erfahrungen als Lektorin zu sammeln.

Meine Motivation habe ich u.a. durch das Mitwirken in einem Team, das in meiner Heimat-gemeinde regelmäßig Familiengottesdienste organisiert. Den nötigen „Schups“ um diese „etwas ungewöhnliche“ ehrenamtliche Tätigkeit auszuführen, gaben mir meine Familie und Freunde. Doch schnell habe ich bemerkt wie lebendig doch so ein Gottesdienst sein kann. Gottesdienst zu feiern ist für mich eine Zeit der Stille, der inneren Ruhe (na ja abgesehen von dem anfänglichen Lampenfieber.

In den Texten und den Liedern finde ich Worte der Hoffnung, der Kraft, des Nach- und Überden-kens, des Trostes, der Liebe. Und dies möchte ich den Menschen in den Gottesdiensten weitergeben. 

 

Ich würde mich freuen, solche Begegnungen mit Ihnen zu haben und vielleicht sehen wir uns schon bald in einem Gottesdienst in Ihrer Gemeinde. 

Gottesdienst am 26.08.2007

 

Michaela Kaiser
in Gedern in ihr Amt als Lektorin
der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau
feierlich eingeführt.

 

 

Die Kirche war gut besucht. Freunde, Familienangehörige, aber auch zahlreiche Gemeindeglieder waren gekommen, um die feierliche Einführung von Michaela Kaiser zur Lektorin in der Gederner Kirche mitzuerleben.

In der Evangelischen Kirche gilt das Priestertum aller Gläubigen. Das bedeutet konkret, dass man keine Pfarrerin, Pfarrer sein muss, um Gottesdienste abhalten zu dürfen und zu können. Vielmehr ermöglicht die Landeskirche allen Menschen, die daran Interesse haben und sich dazu berufen fühlen, die Ausbildung zur/zum Lektorin/Lektor oder zur/zum Prädikantin/Prädikanten.

Der Dekan des Dekanates Schotten, Pfr. Wolfgang Keller verwies in seiner Ansprache darauf, dass in der Evangelischen Kirche das Wort Gottes im Mittelpunkt des Gottesdienstes stehe. „Der Heilige Geist macht aus unseren Worte, Wort Gottes, das Menschen anspricht und erreicht“. Dies solle und dürfe man Gott in diesem Amt zutrauen.

Danach berief Dekan Keller der Ordnung der Kirche entsprechend Michaela Kaiser zur Lektorin. Pfr. Kurt Johann, der die etwa einjährige Ausbildung Frau Kaisers als Mentor begleitete und unterstütze sprach der neuen Lektorin zwei Segensworte zu und überreichte ein Präsent der Kirchengemeinde in Gedern, die in diesem Ausbildungsjahr schon zahlreiche von Frau Kaiser gestaltete Gottesdienste erleben durfte und sich darum besonders mit Frau Kaiser verbunden fühle.

Frau Kaiser predigte in ihrer ersten Predigt als Lektorin davon, sich dem Geheimnis Gottes und dem Geheimnis des Glaubens zu nähern. In Anlehnung an die „Heilung des Blinden“ Gott schaffe Durchblick und Orientierung im Leben.

Im Anschluss an den Gottesdienst saß man noch lange zum Gespräch und einem kleinen Umtrunk zusammen und freute sich mit Frau Kaiser.

 

Hier die offizielle Urkunde, die Frau Kaiser überreicht wurde.

 

 

nach oben

Lektorin Frau Störmer

Heute am 16.07.2006 war Ihr erster Gottesdienst in Gedern.

 

nach oben

Prädikant Herr Stock

Heute am 27.08.2006 war sein erster Gottesdienst in Gedern.

Ich habe vor ca. 6 Jahren die Ausbildung als Prädikant gemacht, und hatte damals die Gelegenheit Herrn Pfarrer Johann persönlich kennen zu lernen. Er war damals im Ausbildungsteam.

Ich bin viel im Dekanat Nidda, Schotten und Büdingen mit Gottesdienstvertretungen beschäftigt.

Liebe herzliche Grüße an alle.

Michael Stock

 

nach oben

 

KirchenvereinePfarrerKinderGemeindehausKirchePfarrbüro