Evangelische Kirchengemeinde Gedern
Kinder > Konfirmanden > Konfirmanden 2004 / 2005

Konfirmanden 2004 / 2005

 

Wichtige Termine Konfirmanden 2004 / 2005  
Unsere neuen Konfirmanden  
Wir sammelten für die Kirchenrenovierung  
Unsere Kofifreizeit auf Burg Rieneck  
Unser Confi-Cub  
Wettbewerb Gottesdienstbesuche  
Unser Lehrstoff in dem Konfijahr  
Unsere Konfirmation  
Download aller Bilder  

 

Wichtige Termine

 

Konfirmandenfreizeit:         22.02.2005 bis 25.02.2005 auf der Burg Rieneck

Elternabend:                     23.05.2005 im Gemeindehaus

Vorstellungsgottesdienst:  01.05.2005 um 10.00 Uhr in der Ev. Kirche

Konfirmation:                    08.05.2005 um 9.30 Uhr in der Ev. Kirche

 

nach oben

 

Unsere neuen Konfirmanden

Nun ist es endlich soweit. Unsere 49 neuen Konfirmanden sind im Gottesdienst vom 11. Juli 2004 offiziell eingeführt worden.

 

Der Gottesdienst stand unter dem Motto: "Woran erkennt man einen Christen". Es wurden insgesamt 3 Vorträge der Konfis über diese Themen vorgetragen. Aus Gesprächen mit Pfarrer Johann war zu entnehmen, dass die neuen Konfis eine gute Truppe sei.

Bei einem Auftritt gab es eine Besonderheit. Ein Konfirmand sollte seinen Text aufsagen und antwortete prompt: "Ich habe meinen Text vergessen."  Dies erzeugte Beifall von den Gottesdienstbesuchern. Im Anschluss konnte er jedoch seinen Text doch noch aufsagen. Sehr wahrscheinlich war dies Absicht gewesen.

 

Die Namen der Konfirmanden sind:

Adolph, Ann-Christin

Appel, Helena

Appel, Nora

Becker, Katrin

Beyer, Stephan

Best, Christian

Bieger, Niklas

Blank, Lucas

Bretsohneider, Patrick

Brunner, Erwin

Diehl, Janek

Diehl, Steffen

Dreißigacker, lna

Drescher, Jonathan

Flach, Lena

Gramm, Kevin

 

Haas, Achim

Haas, Jan Philipp

Hain, Julia

Höglinger, Silvia

Johann, Luise

Kaczorek, Charlotte

Knaf, Mirco

Kröll, Alexander

Lehmpfuhl, Randy

Lutz, Sebastian

Mänche, Nadine

Maul, Alexander

Möbs, Annika

Müller, Dennis

Müller, Marcel

Müller, Silvana

Nies, Marvin

Pschera, Loreen

Reich, Patrick

Reichert, Michael

Reinemer, Jasmin

Reuss, Stephanie

Ritschel, Vanessa

Schade, Maximilian

Schmidt, Felix

Stoffel, Mirco

Triesch, Rebecca

Urban, Swetlana

Wäger, Anne Marie

Wagenbach, Desire

Winter, Katharina

Winter, Torben

Ziegler, Kevin

 

Wir sammelten für die Kirchenrenovierung

Wir freuen uns schon auf unsre neue Kirche. Wir haben mitbekommen, dass noch ein paar Spenden fehlen. Deshalb haben wir etwas von unsrem Taschengeld genommen.

Am 23. Januar überreichten wir unsere Spende an Herrn Pfarrer Johann.

Zum Sammeln haben wir die Hilfe von 2 Erwachsenen in Anspruch genommen.

Überreicht haben wir die Spende dann von zweien von uns.

Wir haben gehört, dass schon einmal so im Jahre 1960 das Gemeindehaus für die sonntägliche Kirche benutzt werden musste, weil damals die Kirche renoviert werden musste. Allerdings waren damals nicht alle so glücklich darüber. Nun soll sie wieder so ähnlich wie vor dieser Zeit gestaltet werden. Wir freuen uns alle darauf. Wir werden die ersten Konfis sein, die in der neuen Kirche konfirmiert werden.

nach oben

 

Unsere Konfifreizeit auf Burg Rieneck

Termin: 22.02.2005 um 15.30 Uhr vom Parkdeck, Rückkehr am 25. gegen 15.00 Uhr.

Wir werden so ungefähr 100 Konfis sein. Jede menge. Es fahren noch Konfis aus Wingershausen, Bobenhausen, Burkhards und Eschenrod mit.

Wir freuen uns schon darauf.

Für zukünftige Konfis oder so die sich dafür interessieren:

Bildungs- und Erholungswerk Burg Rieneck e.V.

Schlossberg 1

97794 Rieneck

Tel.: 09354 / 902317 Fax:09354 / 902319

www.burg-rieneck.de

infog@burg-rieneck.de

 

Leider soll es auch etwas Arbeit für uns geben. Nicht körperliche Arbeit, sondern geistige Arbeit.

Die 10 Gebote

Wir kennen diese zwar schon auswendig, aber wir werden wahrscheinlich etwas mehr darüber erfahren. Was bedeuteten sie damals, was bedeuten sie heute.

Dabei haben wir einige Bilder gemacht.

Bilder Burg Rieneck

Die Bilder sind hier etwas kleiner dargestellt wegen der Datenmengen.

Beim anklicken der Bilder wird Euch das Originalbild angezeigt. Nun könnt Ihr euch das Originalbild mit dem Kontexmenü auf Euren PC speichern.

 

nach oben

Unser Conif-Cup

Sonntag, 27. Februar 2005  ( zwei Tage nach unserer Konfi-Freizeit )

Sporthalle der Vogelsbergschule Schotten

(Organisiert vom Evang. Dekanatsstelle für Jugendarbeit Schotten)

10 Mannschaften in 2 Gruppen

Spielzeit: 9 Minuten (Vorrunde)

Beginn: 12.50 Uhr Ende: 17.15 Uhr

20 Vorrundenspiele

2 Halbfinalespiele

Siebenmeterschießen um den 3. Platz

Finale

Gruppen

(ausgelost am 17.02.05 durch Frau Ingrid Hruschka)

Gruppe A: Gedern

                Schotten

                Eichelsdorf/Ober-Schmitten

                Bobenhausen II

                Wingershausen/Eichelsachsen

Gruppe B: Breungshain/Mi/Bu

                Burkhards/Eschenrod

                Ulfa/Stornfels

                Ulrichstein/Feldk.

                Seemental

Vorrundenspiele

12.50 Uhr  Gedern - Schotten

13.00 Uhr  Burkh./Kaulst./Eschenr. - Breungeshain/Mi./Bu.

13.10 Uhr  Eichelsdorf/Ober-Schm. - Bobenhausen

13.20 Uhr  UlfaStornfels - Ulrichstein/Feldkr.

13.30 Uhr  Wingershausen - Gedern

13.40 Uhr  Breungeshain/Mi./Bu. - Seemental

13.50 Uhr  Schotten - Eichelsdorf/Ober-Schm.
14.00 Uhr  Burkh./Kaulst./Eschenr. - Ulfa/Stornfels
14.10 Uhr  Bobenhausen - Wingershausen/Eichels.
14.20 Uhr  Seemental - Ulrichstein/Feldkr.
14.30 Uhr  Gedern - Eichlesdorf/Ober-Schm.
14.40 Uhr  Breungshain/Mi/Bu -Ulfa/Stornfels
14.50 Uhr  Schotten - Bobenhausen
15.00 Uhr  Burkhards/Kaulst./Eschenr. - Ulrichstein/Feldkr.
15.10 Uhr  Eichelsdorf/Ober-schm. - Wingershausen/Eichelsachsen
15.20 Uhr  Ulfa/Stornfels - Seemental
15.30 Uhr  Bobenhausen - Gedern
15.40 Uhr  Breungeshain/Mi./Bu. - Ulrichstein/Feldkr.
15.50 Uhr  Wingershausen/Eichels. - Schotten
16.00 Uhr  Seemental - Burkhards/Kaulst./Eschenr.

Halbfinale

16.15 Uhr        Sieger Gruppe A:     -  Zweiter Gruppe B:
16.30 Uhr        Sieger Gruppe B:     -  Zweiter Gruppe A:
16.45 Uhr        Siebenmeter-Schießen um den 3. Platz

Finale
16.55 Uhr         Schotten - Gedern    0 - 1


Siegerehrung

17.10                  Gedern

Hurra Hurra Hurra Hurra Hurra Hurra

Wir haben gewonnen. Sieger ist wirklich unsere Konfi-Gruppe aus Gedern.

Dafür gibt es demnächst ein Pizzaessen. Darauf freuen wur uns schon alle.

Den Bericht im Kreisanzeiger kann man hier zum Bericht sehen.

 

Diese Urkunde haben wir erhalten.

 

 

nach oben

 

Wettbewerb Gottesdienstbesuche

Wie Ihr wisst, haben wir ein Heftchen, in das Gottesdienstbesuche von unserer Küsterin abgezeichnet werden. Nun, wer am meisten da war, hat die meisten Unterschriften. Und wer bis zur Konfirmation die meisten Unterschriften in seinem Heftchen gesammelt hat erhält einen Preis.

Welcher Preis wird es sein?

Wird noch nicht verraten. Erst bei der Konfirmation?

Hier könnt Ihr sehen wie unser Heftchen aussieht. Es ist quer und zum klappen aufgebuat. Hier seht ihr die einzelnen Seiten untereinadner.

 

 

 

nach oben

Unser Lehrstoff in dem Konfijahr

Eine riesengroße Mappe, so viele Blätter, so viel zum lesen, so viel zum behalten, so viel zum besprechen, so viel zum ausarbeiten, so viel zum anstreichen, so viel....., so viel,....., ist dies überhaupt zu schaffen in diesem einen Jahr? 

 

 

1 Unsere Gruppe

Erwartungen und Befürchtungen für die Konfirmandenzeit

Eine Woche in unserer Gemeinde

Unsere Kirchengemeinde und unsere Kirche

 

2 Gott

Ich glaube an Gott

Wo ist Gott?

Gott hat sich den Menschen bekannt gemacht

Gott gibt Gebote

 

3 Warum nur?

Wie kann Gott das zulassen?

Gott will Freizeit für die Menschen

Schuld (zer)stört das Leben

Lenkt Gott mein Schicksal?

 

4 Mit Gott reden

Meinungen über das Beten

Überall auf der Welt beten Menschen

Auch Beten will gelernt sein

So möchte ich beten

Könntest auch du so beten?

 

5 Das Vaterunser

Eintreten für eine liebevolle Welt

Im Beten die Welt verändern

Bilder erklären die Bitten des Gebets

 

6 Der Gottesdienst

Du sollst den Feiertag heiligen

Was geschieht im Gottesdienst?

Das Krchenjahr

 

7 Die Bibel

Die Geschichte der Bibel

Wie kann ich mich in der Bibel zurechtfinden?

Die Bibel kennen lernen

 

8 Der Anfang der Welt

Das sagt die Bibel

Unsere Welt und Ihre Geschichte

Mensch und Tier

 

9 Die Schöpfung ist bedroht

Gefahr für die Schöpfung durch den Menschen

Die Regenwälder sterben

Wenige können viel verändern

Was kannst du tun?

 

10 Wer war Jesus?

Sie warteten auf einen Befreier

Lebenslauf des Jesus von Nazareth

Liebe verändert die Welt

Wunder

 

11 Jesus hat viele Gesichter

Neues Leben durch Jesus

Jesu Regeln für das Leben unter Gottes Herrschaft

Warum musste Jesus sterben?

Ihr seid das Licht

 

12 Ist mit dem Tode alles aus?

Jesus ist auferstanden - auch wir werden auferstehen

Was erlebt ein Mensch im Tode?

Himmel und Hölle

 

13 Zeugen gesucht

Was ist Heiliger Geist?

So entstand das Glaubensbekenntnis

Leben in einem neuen Geist

 

14 Die Taufe

Die Taufe ist ein Entschluss und ein Geschenk

Soll man Kinder taufen?

Wozu gibt es Paten?

Nachfolge

 

15 Auch ich bin eingeladen

Jesus lädt jeden an seinen Tisch

Was bedeutet das Abendmahl für mich?

Abendmahl - ein Zeichen der Gemeinschaft

 

16 Die Aufgaben der Kirche

Diakonie - Dienst am Mitmenschen

Was macht die Kirche mit ihrem Geld?

Wer hat in der Kirche zu sagen?

 

17 Was ist Kirche?

Die Evangelische Kirche in Deutschland

Besuch in einer katholischen Kirche

Ökumene

 

18 Christen und andere Religionen

Religionen der Naturvölker

Das Judentum

Hinduismus, Buddhismus und Islam

Mission heute

Warnung vor lrrwegen

 

19 Miteinander leben

In welcher Gemeinschaft fühlst du dich am wohlsten?

Gottes Gebote - Angebote der Freiheit

Meine Eltern

Konflikte lösen

 

20 Jeder Mensch hat ein Recht auf Leben

Tödliche Strukturen

Sterbehilfe

Sollen Verbrecher mit dem Tode bestraft werden?

Haben auch Ungeborene ein Recht auf Leben?

Ehrfurcht vor dem Leben

 

21 Frieden

So ist der Krieg

Wird Frieden möglich?

Gewaltverzicht

 

22 Frei und unabhängig?

Thema ,,Rauchen

Thema ,,Alkohol"

Thema ,,Drogen

Abhängig - Was ist "Sucht"?

 

23 Was ist Liebe?

Über Liebe lässt sich reden

Lieben heißt Verantwortung übernehmen
. bis der Tod euch scheidet

 

24 Eigentum

Eigentum verpflichtet

Arbeitswelt

Neuer Lebensstil

 

25 Gerechtigkeit für die Hungernden

Warum hungern so viele Menschen?

Überwindung des Hungers ist möglich

Brot für die Welt

 

26 Die Wahrheit

Muss ich immer die Wahrheit sagen?

Vorurteile überwinden

Mut zur Wahrheit

 

27 Ich habe ein Gewissen

Gewissen - Was ist das?

Was ist eine Beichte?

Eine Geschichte von der Vergebung

 

 

nach oben

Unsere Konfirmation

Und ziemlich schnell kam der 8. Mai 2005, unsere Konfirmation. Schnell war die Konfi-Zeit vorbei.

Und wie sieht man auf einigen Kindergartenabgänger T-Shirts ???

"Und Tschüss"

 

 

nach oben

Download aller Bilder

Zum Download aller Bilder geht es zunächst in einen geschützten Bereich. Dafür werden Passwörter benötigt. Diese können telefonisch im Pfarrbuero oder  hier elektronisch erfragen.

Zum Downloadbereich

 

nach oben

zurück

 

KirchenvereinePfarrerKinderGemeindehausKirchePfarrbüro