Evangelische Kirchengemeinde Gedern
Gemeindehaus > Benutzungsverordnung

Benutzungsverordnung

 

Benutzungversordnung des Evangelischen Gemeindehauses  Download

Das Gemeindehaus ist zunächst für die Arbeit der kircheneigenen Gemeindegruppen bestimmt. Hierzu zählen: Posaunenchor, Kirchenchor, Bastel- und Frauenkreis, Flötengruppe, Jugendgruppe, Konfirmanden- und Vorkonfirmandenunterricht, Ev. Kindergarten, Seniorenclub in Verbindung mit der Stadt Gedern, Liederkranz Gedern (im Bereich zur Unterstützung der Männerarbeit).
Diese Gruppen haben Vorrang vor jeder andern Vermietung!
Fest Angestellte und ehrenamtliche Mitarbeiter sind in besonderer Weise zu berücksichtigen.
Geburtstagsfeiern werden nur ab dem 60. und folgende Geburtstage berücksichtigt.
Jugendliche ohne Aufsichtspersonen können keine Vermietung beantragen.
Ebenso wird das Gemeindehaus nicht für Discoveranstaltungen vermietet.

  1. Jede vorgesehene Benutzung ist rechtzeitig im Pfarrbüro anzuzeigen. Regelmäßige Veranstaltungen von Gruppen sind einmal jährlich zu melden.

  2. Über die Art und den Umfang der Benutzung entscheidet der Kirchenvorstand. Er behält sich das Recht vor, im Einvernehmen mit den Benutzern Terminänderungen vorzunehmen. Ein Rechtsanspruch auf Überlassung besteht nicht.

  3. Benutzer haben die Räume und Einrichtungsgegenstände pfleglichst zu behandeln. Der Benutzer haftet gegenüber der Kirchengemeinde Gedern für jeglichen Schaden.

  4. Es ist Aufgabe der Benutzer, die für den Verkauf oder Ausschank von Getränken und die Verarbeitung von Speisen erforderlichen Vorkehrungen zu treffen und Genehmigungen einzuholen. Ebenso sind durch die Benutzer Tanzerlaubnis und evtl. erforderliche Sperrzeitverkürzungen einzuholen.

  5. Nach jeder Benutzung sind die Räume, Einrichtungsgegenstände und alles Küchengerät usw. in gereinigtem Zustand an den Beauftragten der Kirchengemeinde Gedern ( Herrn Eduard Wöll ) zu übergeben. Hierfür werden 10,00 Euro erhoben. Nach den Veranstaltungen hat der Benutzer für die ordnungsgemäße Reinigung zu sorgen. Sollte es hier Beanstandungen geben, wird für die "Nachreinigung" eine Gebühr von 30,00 Euro erhoben.
    Angefallener Müll muss selbst entsorgt werden.

  6. Die von dem Vermieter beauftragten Dienstkräfte, insbesondere der Hausmeister, Herr Wöll, üben gegenüber dem Besucher und Benutzer des Gemeindehauses das Hausrecht aus. Für etwaige Beschädigungen an den Einrichtungen haftet der Benutzer in vollem Umfang. Bringt der Benutzer bei Übernahme der Einrichtung keine Beanstandungen vor, gilt die Einrichtung als einwandfrei übernommen. Die Benutzung erfolgt ausschließlich auf Gefahr des Benutzers. Dieser übernimmt für die Dauer der Mietzeit ohne Verschuldensnachweis die Haftung für alle Personen- und Sachschäden und verpflichtet sich, die Kirchengemeinde Gedern im Voraus von Schadenersatzansprüchen freizustellen, die von Dritten im Zusammenhang mit Veranstaltungen entstehen können. Die Haftung erstreckt sich auf die Zeit der Vorbereitung und auf die Arbeiten die nach der Veranstaltung durchgeführt werden. Verursachte Schäden sind von dem verantwortlichen Leiter unverzüglich nach Entstehung der Kirchengemeinde Gedern zu melden.

  7. Für sämtliche vom Benutzer eingebrachten Gegenstände usw. übernimmt die Kirchengemeinde Gedern keine Verantwortung. Sie lagern ausschließlich auf Gefahr des Benutzers in dem ihm zugewiesenen Räumen. Der Benutzer ist verpflichtet, mitgebrachte Gegenstände nach der Veranstaltung unverzüglich zu entfernen. Bei Verzug kann die Kirchengemeinde Gedern die Räumungsarbeiten auf Kosten des Benutzers durchführen lassen. Für die nicht entfernten Gegenstände usw. kann ein angemessenes Entgelt für die Lagerung verlangt werden.

  8. Bei Verstößen gegen die vorstehenden Bestimmungen der Haus- und Benutzungsordnung kann mit sofortiger Wirkung die Erlaubnis zur Benutzung des Hauses zeitweise oder auf unbestimmte Zeit durch die Kirchengemeinde Gedern entzogen werden.

  9. Die Benutzungsgebühr einschl. Energiekosten wird bei Inanspruchnahme der Leistung fällig und ist sofort im Pfarrbüro zu zahlen. Einzelfallentscheidungen, die durch diese Benutzungs- und Gebührenordnung nicht erfasst werden, sind durch die Kirchengemeinde Gedern zu regeln.

  10. Die Nachtruhe ab 22.00 Uhr im Hof ist unbedingt einzuhalten.

  11. Gebührenordnung:
    Beerdigungen 60,-- €
    sonstige Veranstaltungen 100,-- €
    die Gebühren verstehen sich einschl. Energiekosten
    für kirchliche Mitarbeiter die Hälfte ( 30,-- €)

 

nach oben

KirchenvereinePfarrerKinderGemeindehausKirchePfarrbüro